06135 - 7040302 mail@sichtbar-bremer.de

Rodenstock, einer der größten deutschen Brillenglashersteller, führte eine Studie zum Thema “schlechte Sicht am Steuer” durch. Darauf hin entwickelte der Hersteller die Autofahrerbrillen Rodenstock Road. Die aktuelleste Studie von Rodenstock befasste sich mit der Sicht der Autofahrer am Steuer. Demnach wird die schlechte Sicht als erhöhtes Unfallrisiko völlig unterschätzt.

63 Prozent der deutschen Führerscheininhaber schätzen Alkoholkonsum als größte Gefahr im Straßenverkehr ein. Weit unwichtiger wird das fehlende Tragen einer Brille eingestuft (8 Prozent). Dabei entstehen laut Schätzungen des Berufsverbands der Augenärzte (BVA) 300.000 Unfälle durch mangelnde Sehleistung.

Jeder Zweite ohne aktuellen Sehtest

Bei fast der Hälfte der Befragten liegt der letzte Sehtest zwei Jahre und länger zurück, bei fast jedem Fünften sind seit der letzten Augenuntersuchung schon mehr als fünf Jahre vergangen. Fatal! „Ab 40 Jahren verändert sich die Sehkraft spürbar. Dies ist ein schleichender Prozess, wodurch die schwächer werdende Sehleistung nicht sofort auffällt“, bestätigt Augenarzt Dr. Peter Kaupke. „Vor allem beim Autofahren in der Nacht verschlechtert sich die Wahrnehmung und dadurch die Reaktionszeit“.

Jeder Dritte fährt nachts unsicher

Mehr als ein Drittel der Autofahrer fühlt sich von schlechter Sicht verunsichert. 39 Prozent insbesondere bei Nacht durch blendende Scheinwerfer und Regen. 7 Prozent der Befragten haben sogar das Gefühl, dass sie Verkehrszeichen nicht mehr richtig erkennen.

Besonders gravierend ist das Ergebnis bei den Befragten, die auf Grund einer Sehschwäche auf eine Brille angewiesen sind. Fast die Hälfte (49 Prozent) der Brillenträger fühlen sich nachts beeinträchtigt. Die wenigsten wissen, dass es für besseres Sehen am Steuer Autofahrerbrillen von Rodenstock gibt. Diese sorgen mit einer speziell entwickelten Beschichtung für eine kontrastreichere Sicht und weniger Blendung.

Die Rodenstock Road Brillengläser sind auf schnelle Blickwechsel zwischen Tacho, Seitenspiegel und Straße ausgelegt und erleichtern das Abschätzen von Entfernungen, beispielsweise beim Einparken oder Überholen.

Keine Brille von der Stange

Rodenstock Road Brillengläser sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck – sozusagen der „Maßanzug fürs Auge“. Bei der Vermessung mit dem DNEye® Scanner werden selbst kleinste Unregelmäßigkeiten des Auges erkannt: 79 Prozent* der Brillenträger bestätigen durch diese individuelle Vermessung eine Verbesserungen ihrer Sehqualität.